Ostwerkstatt 2020 Next Level - Was machst du draus?
Ostwerkstatt 2019 Expedition - Auf zu neuen Welten
Ostwerkstatt 2018 - Filmreif

Erfahrungsberichte 2020

„Auch  wenn wir schon weit gekommen sind - Wir gehen immer weiter – hoch hinaus“

Das TEN SING Musikseminar des CVJM-Ostwerk, die Ostwerkstatt, hat in den Herbstferien unter erhöhten Hygieneauflagen stattgefunden. 40 Teilnehmende und 18 Mitarbeitende erlebten in der PerspektivFabrik in Mötzow das „Next Level“, wie das Motto der diesjährigen Seminarwoche lautete.
Der Song „Hoch“ von Tim Bendzko, ein Highlight der diesjährigen Show, beschreibt diese besondere zweite Herbstferienwoche in der Perspektivfabrik perfekt. Die Jugendlichen konnten wie gewohnt in den Workshops Band, Technik/Medien, Theater, Tanz und Vocal eine großartige Show auf die Beine stellen, die am Schluss der Seminarwoche das erste Mal in der Geschichte der TEN SING Ostwerkstatt live gestreamt wurde. In diesem Jahr begleitete ein Body Percussion Chor die Solosingenden. Auch mit Maske und Abstand konnten die Jugendlichen den „TEN SING Spirit“ über die Bildschirme hinweg verbreiten.

„Die Stimmung war trotz der scharfen Hygieneregeln ausgelassen, motiviert und optimistisch“, sagte Odin (24). Dominic (23) erinnerte sich an vergangene Seminare: „Als Teilnehmer hat mich das Seminar geprägt und mich zu der Person gemacht, die ich heute bin. Ich bin mir sicher, dass auch die Teilnehmenden der diesjährigen Ostwerkstatt viel mitnehmen konnten.“ Klara (17) erklärte: „Es war so eine großartige Woche, in der wir alle über uns hinausgewachsen sind. Die Ostwerkstatt war ein ganz anderes Lebensgefühl, gerade in diesen Zeiten.“

Abschlussshow & Trailer

Erfahrungsberichte 2019

„Danke, ich habe so viel Spaß gehabt und dabei auch noch was gelernt!“ sagt Julia (Name geändert) und fällt einer Mitarbeiterin bei der Verabschiedung der Ostwerkstatt 2019 um den Hals. Dann rennt Sie zu ihren Eltern und man hört sie schon auf halber Strecke erzählen, was Sie alles erlebt hat. Es sind Momente wie diese, die der TEN SING Ostwerkstatt 2019 ihren Spirit gegeben haben.

Unter dem Motto: Expedition-Auf zu neuen Welten konnten die Jugendlichen über ihre Grenzen gehen und über den eigenen Tellerrand hinaus schauen. Während der Workshops und Module wurde viel Wert auf das Erlernen von neuen Fähigkeiten gelegt und alles Erlebte in der Abschlusshow zusammengefasst, die von einem gefesselten Publikum bestaunt wurde. Während der Show erzählt ein „Opa“ seinen „Enkeln“ auf der Bühne von seinen Abenteuern während seiner jungen Jahre. Wie er in den Jungle ging und einem einheimischen begegnete, wie er in einer Pyramide eine Mumie traf und wie ihm von einem Gorilla auf einem Dreirad sein Auto geklaut wurde. Diese Geschichten aus der Feder der Teilnehmenden sind mit dem Erlebten auf der Osterkstatt zwar nicht zu vergleichen, trotzdem rennt Julia zu ihren Eltern und erzählt ihnen, wie der „Opa“ auf der Bühne von ihren Abenteuern auf der TEN SING Ostwerkstatt 2019-Expedition.

Erfahrungsberichte 2018

'Cause we're gonna be legends - diese Zeile aus dem Lied Legendary von Weshley Arms tönt in der Abschlussshow auf der Bühne.

Gemeinsam mit der Solistin stehen 6 weitere Teilnehmende im Vordergrund. Im Vorfeld des Liedes haben sie erzählt, was es für sie bedeutet legendär zu sein. Das alles ist Teil ihrer Performance zu diesem Showsong. Denn besonders im Jahr der 6. TEN SING Ostwerkstatt war, dass die Kleingruppen gemeinsam mit jeweils zwei Mitarbeitenden zu einem Showsong eine Performance eingeübt haben. Mit Schattenspiel, Musikvideo oder Theaterstück wurde jeder Auftritt filmreif. Neu war in diesem Jahr auch ein Geländespiel bei dem die Teilnehmenden die Erde ganz wie in jedem Endzeitfilm vor einem Kometeneinschlag retten mussten. Natürlich blieb auch genug Zeit, um in den Workshops zu proben, bei den Massentanzproben zu schwitzen, gemeinsam die neuen Chorstimmen zu üben und abends im geistlichen Programm den Gedankenanstößen für das eigene Leben zu lauschen.

In diesem Jahr mussten wir uns außerdem von einer kleinen Seminarlegende verabschieden. Nach 5 Jahren toller Arbeit hat unser Seminarleiter Felix Jäger an seinen Nachfolger Till-Jakob Fritz übergeben.